Zurück

Herzlich willkommen auf den Internetseit

des

Groninger Meeuw 

Silber-Schwarzgeflockt
groß sinds 1919
klein  sinds 1968

Gold-Schwarzgeflockt
groß sinds 1950
klein  sinds 1968

Zitron-Schwarzgeflockt
groß sinds 2008
klein  sinds 1995


Groninger Möwenhühner

 

URSPRUNG

    Die Groninger Möwe wurde am Ende des 18e Jahrhunderts gezüchtet auf dem Nordgroninger Grund aus bedruckten Hühnern mit dunkelbraunen Augen und der deutschen Ostfriesischen Möwe. In 1888 hat R. Houwink zum erstem mal ein grob bedrucktes, Silber und Goldfarbenes Landhuhn beschrieben, auf dem Markt in Groningen, das größer war als die Friesischen und Drentse Hühner. Auf dem Groninger Land wurden beinahe keine Groninger Möwen mehr gesichtet. Die Maifies, so wurden sie im Allgemeinen genannt, waren beinahe ganz durch ausländische Rassen, so wie das Leghorn, ersetzt. In 1913 wurden die ersten Eier von der Groninger Möwe oder des Friesischen Silberabdruck angeboten. Ein paar Jahre später fallen das Groninger Huhn und die Friesische Hühner in eine Klasse auf der Ausstellung in Winschoten. In 1918 beschreibt van Gink „Alles was wir hier über die Ostfriesischen Gold- und Silbermöwen gesagt haben gilt auch für die Groninger Möwen, da beide Rassen vollkommen gleich sind. Zum Schluss wird die Groninger Möwe in 1919 öffentlich anerkannt als Rasse. Doch blieb das Groninger Landhuhn eine Seltenheit auf den Ausstellungen. Ende 1950 wird aus dem Goldabdruck Ostfriesischen Huhn eine doppelte Goldabdruck Sorte gezüchtet. Doch bleiben viele Fragen offen was die Groninger Möwe betrifft. In 1969 schreibt J.L. Meijer in der Fachzeitschrift AVICULTURA; „Wer interessiert sich noch für die Groninger Möwe?“

Die Groninger Möwen Zwerghuhn mit gold und silbern Fell wurde in 1968 anerkannt. Die Zwerghühner mit zitronenfarbenem Fell wurden in 1995 erkannt und die Riesenhühner folgten in 2008.

KARAKTEREIGENSCHAFTEN

    Die Groninger Möwe kommt vor in den Farbschattierungen gold-, silber- und zitronenfarbenen  Fell. Das Groninger Huhn ist eine lebhafte Rasse, die sich besonders wohlfühlt in einen großen Gehege oder im freien Auslauf. Eine besondere Eigenschaft ist die frühe Legebereitschaft. Ab fünf Monaten können die jungen Hennen schon Eier legen. Die Brutzeit kommt später.

    Ist es dann so weit, dann sind es gute Hennen, die ihre schwarz gefleckten Küken gut versorgen. Vor allem im zweitem Jahr legen sie besonders schöne, große, weiße Eier. Die Groninger Möwe gehört zu den bedruckten Landhühnern. Der Abdruck, oder wie man es nennt, die schwarzen Flecken an beiden Seiten des Federschachtes bei den Hühnern, sind neben den dunkelbraunen Augen, einen leicht hängenden Hahnenkamm und dem Flügelband bei den Hähnen typische Merkmale der Rasse.

WEBSITE

Mehr aktuelle Informationen über die Groninger Möwe, den Aktivitäten des Vereins, den Ausstellungen und Schauen finden Sie auf der kompletten Website: www.groningermeeuwenclub.nl

MITGLIED WERDEN

    Wollen Sie mitarbeiten an der Instandhaltung der seltsamen Hühnerrassen? Melden Sie sich dann an als Mitglied in unseren Verein. Mit der beigefügten Karte können Sie sich anmelden. Sie empfangen dann ein Informationspaket über diese Hühnerrassen.

SELTSAMES HUHN

    In 1978, zwei Jahre nach der Errichtung, wurde durch die Stiftung Seltsame Haustierrassen gemeldet, dass die Groninger Möwe mit 30 Tieren sehr seltsam geworden war. Im Moment halten 35 aktive Züchter die Rasse in Stand. Denkt man an eine Erhaltung der Rasse, dann benötigt man ungefähr 50 aktive Züchter.

G.M.C

    In 1980 hat man den Groninger Möwen Verein errichtet mit dem Ziel der Instandhaltung und Veredelung der Rasse., dabei ist nach den Standarten des KLN zu handeln.

    Der Groninger Möwe Verein zählt 170 Mitglieder und Gönner. Sie erhalten drei mal pro Jahr die Vereinszeitung. In 1993 wurde ein Nachschlagbuch heraus gebracht. Neben bei werden jährlich durch den Verein Jungtierschauen und Vereinsschauen, in denen ungefähr 100 Tiere zu bewundern sind, organisiert. Auch nehmen viele Mitglieder aktiv teil an den Wettbewerben. Seitdem wissen wir, das eine Riesenhenne pro Jahr ungefähr 120 Eier legen kann van 55 Gramm. Eine gute Zwerghenne legt ca. 90 Eier mittleren Gewichts von 33 Gramm.

INFORMATIONEN

    Informationen über die Groninger Möwe und den Groninger Möwe Verein erhalten Sie bei dem Vereinssekretär:

secretaris@groningermeeuwenclub.nl
 

W www.groningermeeuwenclub.nl

E info@groningermeeuwclub.nl

 

 

 1-1-2015
© Copyright GMC 2006-2017